Bildung für die Zukunft:
26.03.19 12:00

Bildung für die Zukunft

Jungheinrich fördert IT-Unterricht am Gymnasium Seligenthal

Wer lenkt ein selbstfahrendes Auto? Wie funktioniert das Internet? Und was ist eigentlich ein Binärcode? Die 6. Klassen des Gymnasiums Seligenthal bekommen seit diesem Schuljahr Spezialunterricht in Zukunftstechnologien. Und der bringt – anders als manch anderes Fach – sogar richtig Spaß. Denn hier erhalten die Jugendlichen die Chance, digitale Techniken, die ihren Alltag prägen, aus erster Hand zu verstehen. „Mehr Wissen. Mehr Können. Mehr Zukunft.“ lautet das Motto der Wissensfabrik, einer Initiative von rund 140 Unternehmen aller Branchen, die sich bundesweit dafür stark machen, die Begeisterung für Technik, Naturwissenschaft und wirtschaftliches Denken von Schülern zu fördern. Den IT-Unterricht am Seligenthal Gymnasium in Landshut unterstützt Jungheinrich. Das Unternehmen hat im nahegelegenen Moosburg zwei Standorte mit mehr als 2000 Mitarbeitern. Auch das Moosburger Karl Ritter von Frisch Gymnasium wird von Jungheinrich dabei unterstützt, Schülern einen Blick in die Geheimnisse der IT zu ermöglichen. „Kinder und Jugendliche müssen heute IT nicht nur kennen, sondern auch können“, erklärt Armin Holzner, Geschäftsführer von Jungheinrich in Moosburg-Degernpoint. Deshalb unterstütze das Unternehmen das Projekt „IT2School“ der Wissensfabrik. „Es geht nicht darum, in der Schule Programmierer auszubilden, sondern darum, die Schüler sinnvoll auf ihr Leben vorzubereiten, denn die digitale Welt ist längst Teil dieses Lebens“, unterstreicht Holzner.

Der IT-Unterricht führt Kinder spielerisch an Informationstechnologie heran und behandelt dabei grundlegende Themen wie Kommunikation, Daten, Programmiersprache und das Zusammenspiel von Hard- und Software. Dazu gibt es technische Experimente, Rollenspiele und gemeinsame Entwicklungsprojekte, um die technologischen Zusammenhänge anschaulich zu machen. „Die Digitalisierung verändert unser Wissen und unser Zusammenleben“, erklärt Ursula Weger, Schulleiterin des Gymnasiums Seligenthal. „Neben der flächendeckenden Ausstattung der Schule mit interaktiven Whiteboards und Displays ist es deshalb sehr wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler schon möglichst früh die dafür notwendigen Kompetenzen erwerben. Die von der Firma Jungheinrich zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien fördern Kreativität und experimentell-spielerisches Entdecken und machen die Kinder zu Experten, die IT nicht nur nutzen, sondern verstehen und gestalten können.“

Haben Sie Fragen?