Jungheinrich für drei IFOY Awards nominiert
15.01.19 13:30

Jungheinrich für drei IFOY Awards nominiert

  • ETV 216i ist weltweit erster Stapler mit integrierter Lithium-Ionen-Batterie
  • STC ist das leistungsfähigste Regalbediengerät seiner Klasse
  • zoneCONTROL erhöht Sicherheit an kritischen Punkten im Lager

Hamburg/Ismaning: Jungheinrich ist 2019 für insgesamt drei IFOY Awards nominiert. Das gab die Jury heute in Ismaning bei München bekannt. Damit ist Jungheinrich dieses Jahr erneut das Unternehmen mit den meisten Nominierungen im IFOY-Wettbewerb. Nominiert wurden der weltweit erste Schubmaststapler mit fest integrierter Lithium-Ionen-Batterie ETV 216i, das Regalbediengerät für Kleinteile STC 2B1A und das Assistenzsystem zoneCONTROL. Die Verleihung der IFOY-Awards 2019 findet am 26. April in der Hofburg in Wien statt. 

Jungheinrich-Vertriebsvorstand Christian Erlach erklärt: „Drei Nominierungen sind erneuter Beleg für Jungheinrichs Innnovationsstärke in der Intralogistik. Wir sind Maschinenbauer, Logistiksystemanbieter und Softwareschmiede in einem. Mit unseren hochinnovativen und leistungsfähigen Logistiklösungen maximieren wir den Nutzen unserer Kunden.“  

Nominiert in der Kategorie „Warehouse Truck“: der Schubmaststapler ETV 216i 

Der ETV 216i ist der erste Schubmaststapler der Welt mit serienmäßig fest verbauter Lithium-Ionen-Batterie. Bei der Entwicklung des Fahrzeuges hat Jungheinrich konsequent die Vorteile der platzsparenden und leistungsfähigen Batterietechnologie genutzt. Dadurch erhält der ETV 216i ein revolutionäres Fahrzeugdesign. Der Schubmaststapler der neuesten Generation verfügt über eine deutlich verbesserte Ergonomie. Bei der Konstruktion des Fahrzeuges hat Jungheinrich Ideen und Wünsche seiner Kunden direkt einfließen lassen. So bietet der ETV 216i dem Fahrer signifikant mehr Bewegungsfreiheit und eine perfekte Rundumsicht. Besondere Bedienerfreundlichkeit und ein Höchstmaß an Sicherheit im Lager sind das Ergebnis. Durch seine besonders kompakte Bauweise erreicht das Fahrzeug ein Höchstmaß an Agilität. Gegenüber herkömmlichen Schubmaststaplern erreicht der ETV 216i so eine deutliche Produktivitätssteigerung im Lager. Die im Fahrzeug vollintegrierten Lithium-Ionen-Batterien überzeugen gegenüber herkömmlichen Blei-Säure-Batterien durch höhere Lebenszeit, Wartungsfreiheit und bessere Performance. So werden Umschlagsleistung und Lagereffizienz gesteigert. Besonders kurze Ladeintervalle ermöglichen den 24/7-Einsatz, in dem der ETV 216i Lasten bis zu 1.600 kg auf eine Hubhöhe von bis zu 10,7 Meter einlagern kann. 

Nominiert in der Kategorie „AGV & Intralogistics Robot“: Das Kleinteile-Regalbediengerät STC 

Das STC ist das erste Hochleistungs-Regalbediengerät für Kleinteile von Jungheinrich aus eigener Entwicklung. Neuartige Technologien und innovative Bauweise des STC garantieren Leistungsstärke bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung in ihrer innerbetrieblichen Logistik. Das STC ist mit einer Fahrgeschwindigkeit von mehr als 6 Metern pro Sekunde das leistungsfähigste AKL-Regalbediengerät seiner Klasse. Zusätzlich verfügt es über speziell auf das Fahrverhalten abgestimmte Energiepuffer, sogenannte „SuperCaps“. Sie speichern die bei Bremsvorgängen freigesetzte Energie und speisen diese beim Beschleunigen wieder in das Antriebssystem ein. Dadurch ist es Jungheinrich gelungen, den Energiebedarf und insbesondere die erforderliche Anschlussleistung des Regalbediengerätes im Vergleich zum Wettbewerb um bis zu 25 Prozent zu reduzieren. Auch in puncto Raumausnutzung hat Jungheinrich den STC auf maximale Effizienz ausgelegt. Durch das innovative Design der Fahrschiene und den – im Gegensatz zu marktüblichen RBGs – platzsparend im Mastfuß integrierten Omega-Fahrantrieb erzielt das Regelbediengerät die geringsten Anfahrmaße seiner Klasse. Im Vergleich zu allen anderen Regalbediengeräten auf dem Markt ermöglicht Jungheinrich seinen Kunden mit dem STC dadurch bei einem gleichgroßen Lager eine deutlich erhöhte Lagerkapazität bei gleichzeitig höherem Durchsatz. Als weitere Innovation ist das neuartige, modulare Mast-Design zu nennen. Es sorgt in Leichtbauweise für besonders hohe Stabilität des Geräts und ermöglicht gleichzeitig eine flexible Skalierbarkeit bis zu 25 Meter. 

Nominiert in der Kategorie „Intralogistics Software“: zoneCONTROL

Jungheinrich hat sich zum Ziel gesetzt, den Schutz von Mensch, Maschinen, Waren und Lagereinrichtungen zu erhöhen. Das neue zoneCONTROL erhöht die Sicherheit an den besonders neuralgischen Punkten im Lager. Das System besteht aus einem Funkmodul am Stapler und sog. Funkankern, die an ausgewählten Stellen im Lager angebracht sind. Rund um einen solchen Anker wird ein kreisrundes Funkfeld aufgebaut. Je nach Abstand zu diesem Funkanker löst das auf dem Fahrzeug angebrachte Funkmodul Reaktionen wie zum Beispiel das Abbremsen des Fahrzeuges aus. zoneCONTROL basiert auf der Ultra Wide Band (UWB) Funktechnologie und ermöglicht dadurch eine besondere Genauigkeit von bis zu wenigen Zentimetern.

Haben Sie Fragen?