31.05.16 13:00

Funktionell, robust und zuverlässig

Baureihe 5 der Diesel -/Treibgasstapler mit Hydrodynamik-Antrieb / Hohe Umschlagleistungen bei allen Transportaufgaben / Beste Sicht in alle Richtungen / Wartungsfreundlicher und robuster Industriemotor / Antriebsachse mit wartungs- und verschleißfreier Nasslamellenbremse

Genau zwei Jahre nach dem Launch der Baureihen 3 und 4 hydrodynamisch angetriebener Gegengewichtstapler hat Jungheinrich die robuste Diesel-/Treibgasstapler-Serie nun pünktlich zur CeMAT 2016 nach oben hin erweitert. Mit Tragfähigkeiten von 4 Tonnen, 4,5 Tonnen und 5 Tonnen bieten die universell einsetzbaren Stapler mit Drehmomentwandler hohe Umschlagsleistungen. Besonders über mittlere und lange Wegstrecken im Außenbereich kommen die Stärken des Hydrodynamik-Staplers voll zur Geltung: weiches ruckfreies Anfahren und ein optimaler Wirkungsgrad bei mittleren und hohen Geschwindigkeiten. Dabei erreicht der weltweit bewährte Kubota Industriemotor bereits bei niedrigen Drehzahlen ein hohes Drehmoment. Der Vorteil: eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und minimierte Geräuschentwicklung. Diese robusten und ausgereiften Motoren sind speziell für den Einsatz in Gabelstaplern konzipiert und auf maximale Zuverlässigkeit im jahrelangen Einsatz ausgerichtet.

Die wirkungsgradoptimierte Jungheinrich-Antriebsachse mit integrierter, verschleißfreier Nasslamellenbremse zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit und geringe Servicekosten im Vergleich zu herkömmlichen Trommelbremsen aus. Aufgrund der gekapselten Bauweise wird die Bremswirkung nicht durch äußere Umwelteinflüsse beeinträchtigt. Damit ist der Stapler auch für harte Einsätze in staubigen Umgebungen und unterschiedlichen Klimazonen perfekt geeignet.

Für hohe Resttragfähigkeiten auch in großen Hubhöhen und eine überdurchschnittlich hohe Stand- und Fahrsicherheit sorgt das spezielle Jungheinrich-Gegengewichtsdesign, bei dem der Eigenschwerpunkt des Staplers physikalisch optimal tief zwischen den Achsen liegt. Die hohe Fahrstabilität auch bei dynamischer Fahrt wird über eine Reduzierung der Pendelbewegungen durch den nach oben verlagerten Drehpunkt der Lenkachse erreicht. Das sorgt für eine hohe passive Sicherheit und eine reduzierte Kippgefahr auch ohne den Einsatz von elektronischen Assistenzsystemen. Vorteile durch ergonomische und einfache Bedienung

Der Arbeitsplatz ist funktionell gestaltet und gewährt dem Fahrer aufgrund der schmalen und leicht verstellbaren Lenksäule großzügige Beinfreiheit. Der Fahrersitz mit hohem Federungskomfort bietet vielfältige Einstellmöglichkeiten für ein ermüdungsfreies Arbeiten. Von dort hat der Fahrer eine optimale Rundumsicht. Dazu tragen das Kompakthubgerüst mit sichtoptimierter Ketten- und Schlauchführung sowie zwei Durchsichtfenster in der Freihubzylinder-Traverse bei.

Zur Verbesserung des Fahrkomforts und Reduktion der Humanschwingungen wird die Antriebseinheit auf Dämpfungselementen gelagert. Darüber hinaus ist der Fußraum mit einer schwingungsabsorbierenden Matte ausgekleidet und das Fahrerschutzdach schwingungsentkoppelt. Mit dieser Ausstattung erhält der Fahrer beste Voraussetzungen, um sicher und konzentriert arbeiten zu können und eine hohe Leistung während der gesamten Schicht zu erbringen.

Einfache Wartung und Reparatur

Wesentliche Kernkomponenten werden im Jungheinrich Werk in Moosburg hergestellt. Die Wartung des gesamten Fahrzeugs ist dank hochwertiger und robuster Komponenten, der verschleißfreien Nasslamellenbremse und einem guten Zugang zum Motorraum schnell, einfach und kostengünstig zu bewerkstelligen. Dies wird gerade von Anwendern in Ländern mit einem weniger engmaschigen Servicenetz und aufgrund der Kostenvorteile geschätzt. So kann das Gerät auch ohne Expertenwissen, spezielles Werkzeug oder fahrzeugspezifische Diagnosesoftware gewartet und repariert werden. Die Elektrik ist spritzwassergeschützt und der Sicherungskasten jederzeit einfach an der Pultwand im Fahrerraum zu erreichen. Zudem sind alle Fahrzeuge mit einem geschlossenen Hochleistungskühlsystem mit Kombikühler ausgerüstet. Dadurch können auch extreme Bedingungen wie zum Beispiel sehr hohe Umgebungstemperaturen dem Stapler nichts anhaben.

„Unsere Stapler mit Hydrodynamikantrieb sind konsequent an den Kundenbedürfnissen des Weltmarktes ausgerichtet. Neben einem preislich attraktiven Fahrzeug legen unsere Kunden überall auf der Welt hohen Wert auf Robustheit sowie Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Zugleich muss das Fahrzeug einfach und ohne komplexe Elektronik zu warten sein“, erklärt Marek Scheithauer, Leitung Produktmanagement VFG bei der Jungheinrich Moosburg AG & Co. KG. Über Jungheinrich

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?