-->
Stage Pressemitteilungen
27.05.08 13:00

Jungheinrich-Hubwagen für rückenschonendes Arbeiten

Auf der CeMAT 2008 präsentiert Jungheinrich seinen Elektro-Deichsel-Gabelhubwagen EJE C20. Dieser Niederhubwagen ist sehr energieeffizient und eignet sich neben dem Transport von Waren auch für Kommissionier- und leichte Stapelarbeiten. Ein spezieller Masthub sorgt für rückenschonendes Arbeiten...

Seit wenigen Monaten ist ein neuer Elektro-Deichsel-Gabelhubwagen von Jungheinrich auf dem Markt. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen wendigen und kompakten Niederhubwagen vom Typ EJE C20. Das Gerät besitzt einen kräftigen, wartungsfreien Fahrmotor in Drehstromtechnik. Dank eines hohen Wirkungsgrades sind die Verbrauchswerte des Elektro-Hubwagens trotz hoher Geschwindigkeiten und eines starken Beschleunigungsvermögens sehr niedrig. „Diese Faktoren garantieren neben einer sehr guten ökologischen Bilanz unseres Fahrzeuges selbstverständlich auch einen schnellen und effizienten Warenumschlag“, so Oliver Hiekel, Leiter Produktmanagement und Produktmarketing Deichselgeräte bei Jungheinrich.

Der EJE C20 überzeugt im Lager jedoch nicht nur durch Effizienz beim Warentransport. Der Niederhubwagen ist mit einer speziellen Einsatzmöglichkeit für Kommissionier- und leichte Stapelarbeiten ausgerüstet. Ein zusätzlicher Radarmhub kann die Last über einen im Batterieraum integrierten Einfachmast auf insgesamt 752 Millimeter anheben. „Damit kann beispielsweise die zu kommissionierende Ware mühelos in eine rückenschonende Greifhöhe gebracht werden“, so Hiekel weiter.

Leichte Stapelarbeiten, wie etwa das Abnehmen einer Halb- von einer Europalette, lassen sich durch einen Radarm- und Masthub einfach und wirtschaftlich durchführen. Die Tragfähigkeit des Radarmhubes beträgt 2.000 Kilogramm, die Tragfähigkeit des Masthubes 700 Kilogramm.

Sicheres und bequemes Fahren

Die Jungheinrich-Impulssteuerung SpeedControl ermöglicht ein sicheres und bequemes Fahren. Die am Fahrschalter vorgegebene Geschwindigkeit wird in jeder Fahrsituation, auch bei Steigungen oder an Gefällen, beibehalten. Unbeabsichtigtes Rollen auf Rampen wird durch automatisches Abbremsen verhindert. Der Bediener des EJE C20 hat das Fahrzeug zudem dank der unten angelenkten langen Deichsel jederzeit unter Kontrolle. Die spezielle Konstruktion dieser Deichsel sichert den notwendigen Abstand zwischen Bediener und Fahrzeug – auch wenn es im Lager oder Lkw einmal eng wird.

Zusätzlich wird über einen Rangiertaster sicheres Manövrieren auch bei hochgestellter Deichsel gewährleistet. Hierbei genügt ein Knopfdruck: Die Bremse löst sich und durch die Betätigung des Fahrschalters wird die Fahrt mit automatisch stark reduzierter Geschwindigkeit gesteuert. Individuell einstellbare Fahrparameter ermöglichen es dem Bediener des EJE C20, das Fahrzeug an nahezu jeden Bedarfsfall anzupassen. Hierbei kann unter drei verschiedenen Fahrprogrammen gewählt werden.

Sehr gute Ergonomie und hohe Ausfallsicherheit

Komplett neu wurde der Deichselkopf des Elektro-Hubwagens entwickelt. In jeder Deichselstellung kann mit dem Fahrzeug dank des Wippentasters mit berührungslos arbeitender Elektronik einfach und wirtschaftlich gearbeitet werden. Die übersichtliche Schalteranordnung am Fahrzeug sorgt insgesamt für eine sehr gute Ergonomie, die gedichtete und nach IP65 gekapselte Sensorik des EJE C20 für bisher unerreichte Ausfallsicherheit.

Für eine „optimale Kurvenlage“ des Fahrzeuges sorgen gefederte und hydraulisch gedämpfte Stützräder, die über die Koppelschwinge „ProTracLink“ verbunden sind. „Die Stützkraft wird je nach Fahrsituation verteilt“, erläutert Oliver Hiekel. „Bei Geradeausfahrt geschieht dies gleichmäßig auf alle Räder, bei Kurvenfahrten wird die Kraft jedoch auf das Stützrad konzentriert.“

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Logistikdienstleister bietet Jungheinrich seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen und Dienstleistungen für die komplette Intralogistik. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?