Stage Pressemitteilungen
02.03.10 12:00

Jungheinrich mit Live-Demonstration der Lagernavigation

Das Hamburger Unternehmen stellt sich auf der LogiMAT 2010 in Stuttgart der Öffentlichkeit als Lösungsanbieter in der Intralogistik vor. Wesentlicher Schwerpunkt des Jungheinrich-Messeauftritts sind die Themen Lagernavigation sowie das Warehouse-Management-System „Jungheinrich WMS“.

Jungheinrich präsentiert erstmals auf der LogiMAT in einer Live-Demonstration sein Modul Lagernavigation. Dabei handelt es sich um ein Modul zur Effektivitätssteigerung im Schmalganglager, das im Jahr 2009 auf den Markt gebracht worden ist.

Mit der Lagernavigation können in der Praxis bis zu 25 Prozent höhere Umschlagleistungen realisiert werden. Abhängig von der jeweiligen Einsatzumgebung, wie beispielsweise der Größe des Lagers oder der Lagerorganisation, sorgen bereits mehr als 50 dieser Systeme für einen entsprechenden Effizienzschub in verschiedenen europäischen Unternehmen.

Seit einiger Zeit kann die Jungheinrich-Lagernavigation auch mit dem Jungheinrich Logistik-Interface gekoppelt werden. Dieses ist auf dem Staplerterminal installiert und sorgt für die „Übersetzung“ der Daten, die zwischen Staplersteuerung und WMS ausgetauscht werden müssen. Änderungen am Warehouse-Management-System sind damit nicht mehr notwendig. Diese Möglichkeit der sehr einfachen Integration in die IT-Umgebung der jeweiligen Lager ist nur ein Markenzeichen der ganzheitlichen Systemlösungen, die Jungheinrich auf der LogiMAT zeigt.

Das Hamburger Unternehmen zeigt auf der LogiMAT in Stuttgart traditionell Lösungen, mit denen die Intralogistik optimiert werden kann. Herzstück hierbei ist in vielen Projekten ein Warehouse-Management-System (WMS). Das „Jungheinrich WMS“ vereint durch seinen modularen und profilbasierten Aufbau die Vorteile einer Standardsoftware mit der Flexibilität einer Individualsoftware. Sowohl manuelle Lagersysteme mit Flurförderzeugen und Regalen, vollautomatische Lagersysteme mit Regalbediengeräten und Fördertechnik als auch Mischsysteme können effizient gesteuert werden. Für papierlose Prozesse sorgen Datenfunk und die Jungheinrich-Fahrzeugterminals, die mit den meisten Fahrzeugen bereits fertig montiert ab Werk lieferbar sind.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?