Stage Pressemitteilungen
02.05.2011

Jungheinrich mit neuem Breitspur-Deichselstapler

Auf der CeMAT 2011 stellt Jungheinrich einen neuen Elektro-Deichselstapler in Breitspurausführung vor. Das Gerät wurde insbesondere für die Handhabung von geschlossenen Paletten konzipiert.

Bei dem neuen Jungheinrich-Fahrzeug vom Typ EJC B14/16 handelt es sich um einen Elektro-Deichselstapler in Breitspurausführung. Dadurch ist das Gerät besonders für die flexible Handhabung von Sondergütern geeignet. Auf Grund der seitlich herausgezogenen Radarme und der bis auf den Boden absenkbaren Schmiedegabeln kann der Stapler bei der Lastaufnahme die Ladeeinheit unterfahren. „Somit ist es möglich, dass geschlossene Paletten wie bei einem freitragenden Gabelstapler auch quer aufgenommen werden können“, erläutert Stefan Hirt, Leiter Produktmanagement Deichselfahrzeuge bei Jungheinrich.

Der neue Deichselstapler ist mit einem leistungsstarken Fahrmotor (1,6 kW) der aktuellen Drehstromgeneration von Jungheinrich ausgestattet. Ein hoher Wirkungsgrad und eine kräftige Beschleunigung kennzeichnen den wartungsfreien Drehstrommotor des EJC B14/16. Stefan Hirt: „Dessen Mehr an Leistungsfähigkeit geht einher mit einer gleichzeitigen Reduzierung der Betriebskosten.“ Durch ein optionales integriertes Ladegerät ist es möglich, die Batterie bequem und zuverlässig an jeder 230-Volt-Steckdose aufzuladen.

Mit dem Elektro-Deichselstapler ist der Bediener in der Lage, Lasten in Hubhöhen von bis zu 5.350 Millimetern zu heben. Der elektronisch geregelte Hubmotor (3 kW) sorgt dabei für ein schnelles, aber gleichzeitig auch für ein sanftes und leises Heben oder Senken der Last. Der EJC B14/16 wurde zudem mit einer geregelten Hydraulik ausgerüstet. „Im Vergleich zum Vorgängermodell konnten unsere Ingenieure die Feinfühligkeit, die Lautstärke beim Heben und insbesondere den Energieverbrauch des Fahrzeugs verbessern“, so Hirt weiter. Als Option kann das Gerät mit einem speziellen System zum sanften Absetzen von sensiblen Lasten ausgestattet werden. Dabei wird auf den letzten 300 Millimetern vor dem Boden die Senkgeschwindigkeit automatisch reduziert.

Alle Hub- und Senkfunktionen des EJC B14/16 können vom Multifunktions-Deichselknopf des Staplers aus gesteuert werden. Weitere Merkmale des neuen Jungheinrich-Deichselstaplers machen dessen Handling noch sicherer und wirtschaftlicher. So wird beispielsweise die Fahrgeschwindigkeit ab einer Hubhöhe von 1.800 Millimetern automatisch reduziert. Eine lange Deichsel sorgt darüber hinaus für einen sicheren Abstand des Bedieners zum Fahrzeug. Für ein nahezu ermüdungsfreies Fahrer ist das Fahrzeug optional auch mit einer elektrischen Lenkung ausrüstbar.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?