-->
Stage Pressemitteilungen
07.07.10 13:00

Jungheinrich mit neuem Paletten-Carrier für Kompaktlagersysteme

Herzstück der Shuttle-Kompaktlagersysteme von Jungheinrich sind Paletten-Carrier, die selbständig im Regal fahren können. Sie sind Teil einer Jungheinrich-Gesamtlösung, die durch Kanalregale und Trägerfahrzeuge komplettiert wird.

Jungheinrich bringt im Sommer 2010 einen neuen Paletten-Carrier für Shuttle-Kompaktlagersysteme auf den Markt. Hierbei handelt es sich um einen so genannten „Under Pallet Carrier“ (UPC). „Dieser ist die ideale Ergänzung zu unserem bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Markt befindlichen DIS Drive-in-System“, erläutert Marco Harder, Leiter Regale und Lagereinrichtung bei Jungheinrich. Das Drive-in-System ist mit der Einführung des UPC ab sofort unter der Bezeichnung „In Pallet Carrier“ (IPC) auf dem Markt.

Shuttlesysteme ermöglichen die Lagerung in sehr kompakten Kanallagersystemen durch eigenständige Lastschlitten (Shuttle), die selbstständig Paletten im Regalkanal verfahren. Der IPC nimmt Paletten auf Gabeln auf und kann bei Bedarf leicht an einen Schubmast-, Gegengewichts- oder Schmalgangstapler andocken. Gerade bei kürzeren Kanälen und beim Kommissionieren sei dieses das wirtschaftlichere System, so Harder.

Im Gegensatz dazu bedient der UPC vor allem Lagersysteme mit längeren Kanälen, die kontinuierlich befüllt und entleert werden müssen. Marco Harder: „Jungheinrich ist jetzt das einzige Unternehmen, dass beide Shuttlesysteme anbieten und damit unterschiedlichsten Anforderungen bei Kunden gerecht werden kann!“

Als Trägerfahrzeug für beide Systeme genügt ein gängiger Stapler mit ausreichender Resttragfähigkeit. Es können grundsätzlich alle Jungheinrich-Fahrzeuge mit FEM-Gabelträger eingesetzt werden. Damit ist auch die Nutzung sowohl im Breit- als auch im Schmalgang sichergestellt.

Under Pallet Carrier: effektiv beim wiederholten Ein- und Auslagern

Besonders effektiv arbeitet der Under Pallet Carrier von Jungheinrich bei der kompletten Befüllung und Entleerung von ganzen Kanälen. Der Carrier wird dabei auf die Gabeln des Trägerfahrzeuges aufgenommen und im Palettenregal eingesetzt. Dort fährt er selbstständig unter die gelagerten Paletten, ohne mit dem Trägerfahrzeug verbunden zu sein. Harder: „Er kann sich hier also frei bewegen.“

Nach dem Absetzen der ersten Palette auf der UPC-Schiene im Kanalregal und Drücken der Starttaste auf dem Bedienungsterminal führt die Steuerung alle notwendigen Fahr- und Hubbewegungen selbstständig aus. Sensoren erkennen dabei die Position der eingelagerten Paletten. Die Ein- und Auslagerung neuer Paletten erfolgt somit kollisionsfrei.

In Pallet Carrier: Einsatz beim häufigen Wechseln der Regalkanäle

Sollen oder müssen Regalkanäle häufig gewechselt werden, wie es beispielsweise bei der Tourenbereitstellung in großen Distributionslagern an der Tagesordnung ist, kann der In Pallet Carrier von Jungheinrich seine Stärken ausspielen. Der IPC wird anstelle der Gabeln über eine spezielle Kupplung an das Trägerfahrzeug angedockt. Der Carrier nimmt nun die Palette mit seinen Gabeln auf und fährt selbständig in den Palettenkanal, ohne mit dem Trägerfahrzeug verbunden zu sein.

Beim Einsetzen in den Kanal wird – ob mit oder ohne Last – die aktive Verriegelung des IPC zum Stapler gelöst. Nach Drücken der Starttaste veranlasst die Steuerung, ähnlich wie beim UPC, alle notwendigen Fahr- und Hubbewegungen selbsttätig. Dank der Sensoren, die die Position der eingelagerten Paletten erkennen, verläuft auch das Handling der Paletten im Kanalgang kollisionsfrei.

Als Basis für die Kanalregale fungieren die bewährten Jungheinrich-Palettenregale. Je nach eingesetztem Carrier werden Ständer und Auflagen zu Kanälen angeordnet. Jeder Regalkanal ist mit speziell angepassten Fahrschienen ausgestattet. Diese gewährleisten die sichere Fahrt des Carriers im Kanal.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?