Stage Pressemitteilungen
03.02.2010

Jungheinrich produziert Elektro-Niederhubwagen in Landsberg

Seit Anfang Januar 2010 fertigt Jungheinrich alle Hubwagen vom Typ EJE Baureihe 1 und 2 am Standort Landsberg (bei Halle). Hier wurde im Juli 2009 mit der Fertigung der Jungheinrich-Elektro-Niederhubwagen begonnen. Bis Mitte des laufenden Jahres wird die Produktion weiterer Niederhubwagen an den...

Zurzeit werden im Jungheinrich-Werk Landsberg pro Tag 40 Fahrzeuge vom Typ EJE Baureihe 1 und 2 produziert. Hierbei handelt es sich um Elektro-Deichsel-Gabelhubwagen, die sich in der Praxis als wirtschaftlicher Helfer sowohl zur Be- und Entladung als auch zum Transport über kurze Distanzen einen Namen gemacht haben. „Die komplette Verlagerung der Entwicklungsverantwortung und der Produktion dieser Fahrzeugreihen nach Landsberg ist ein wichtiger Meilenstein für unser Werk“, sagt Dr. Marc Ehrmann, Leiter des Jungheinrich-Werkes in Landsberg in Sachsen-Anhalt.

Die Verlagerung der Produktion aller Elektro-Niederhubwagen von Jungheinrich soll bis Mitte 2010 abgeschlossen sein. „Von diesem Zeitpunkt an werden wir in Landsberg täglich etwa 80 Fahrzeuge produzieren“, so Ehrmann weiter. Dann werden an diesem Standort auch die Baureihen 1 und 2 des Deichsel-Gabelhubwagens mit Standplattform (ERE) sowie der EJE C20 produziert. Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen wendigen und kompakten Niederhubwagen für Kommissionier- und leichte Stapelarbeiten.

Die Kapazität des neuen Jungheinrich-Werkes in Landsberg ermöglicht es, in Zukunft bis zu 30.000 Fahrzeuge jährlich zu produzieren. Dazu hat Jungheinrich an dem neuen Standort, der als eigenständiges „Centre of Excellence“ agiert, in innovative und umweltfreundliche Produktionseinrichtungen investiert. Rund 30 Millionen Euro sind in die neue Produktionsstätte geflossen. Heute arbeiten etwa 80 Menschen hier. „Gerade in schwierigen Zeiten war es wichtig, die Weichen für die Zukunft klug zu stellen“, sagt Ehrmann. „Mit dieser langfristigen Investition sind wir auf zukünftiges Marktwachstum gut vorbereitet.“

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?