12.08.2009

Jungheinrich richtet Nordamerika-Geschäft neu aus

Hamburg/Houston, USA. Die Jungheinrich AG richtet ihr Nordamerika-Geschäft neu aus. Dazu hat das Unternehmen mit der Mitsubishi Caterpillar Forklift America Inc. (kurz: MCFA), Houston/USA entsprechende Vereinbarungen zur Belieferung der Märkte USA, Kanada und Mexiko geschlossen. MCFA soll mit...

Bisher war Jungheinrich im drittgrößten Flurförderzeug-Markt der Welt mit einer kleinen eigenen Gesellschaft im Direktvertrieb, der Jungheinrich Lift Truck Corp., Richmond, und einem Netz von Händlern vertreten. Diese Vertriebswege wird Jungheinrich beenden und den Vertrieb auf MCFA übertragen. Jungheinrich erreichte 2008 mit rund 1.900 Fahrzeugen einen Marktanteil von 1,2 Prozent in Nordamerika. MCFA gehört mit einem Marktanteil von über 10 Prozent zu den führenden Anbietern in Nordamerika. „Die Zusammenarbeit mit dem starken Vertriebspartner MCFA eröffnet für die Marke Jungheinrich ausgezeichnete Perspektiven in Nordamerika und MCFA profitiert im Gegenzug von unserem lagertechnischen Know-how“, bewertete Hans-Georg Frey, Vorsitzender des Vorstandes der Jungheinrich AG, die Übereinkunft.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Logistikdienstleister bietet das Unternehmen seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung für die komplette Intralogistik. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?