Stage Pressemitteilungen
02.05.11 13:00

Jungheinrich stellt eigenes System zur Flottensteuerung vor

Auf der CeMAT 2011 präsentiert Jungheinrich der Weltöffentlichkeit erstmals ein ganzheitliches Flottenmanagementsystem.

Das neue Jungheinrich-Flottenmanagementsystem trägt den Namen ISM Online (Informationssystem für das Stapler Management). Das System ist in der Lage, Flurförderzeugflotten unabhängig von deren Größe und Komplexität zu managen, zu analysieren und zu optimieren. Damit hat Jungheinrich ein Tool entwickelt, das dem Nutzer die Möglichkeit bietet, Transparenz und Sicherheit im eigenen Lager zu erhöhen und seine Flurförderzeugflotte über mehrere Standorte hinweg – auch länderübergreifend – effizienter zu steuern.

Abrufen von Informationen an jedem Ort der Welt möglich

Der Zugriff auf die entsprechenden Daten erfolgt über das Jungheinrich-Management-Portal in einem geschützten Bereich im Internet. Damit ist das Abrufen von Informationen praktisch an jedem Ort der Welt möglich. ISM Online vereint sowohl kaufmännische Informationen als auch die Einsatz- und Schockdaten aller Fahrzeuge einer Flotte. „Durch die hohe Datentransparenz dieses Systems ist der Anwender zukünftig in der Lage, die Betriebskosten seiner Flotte signifikant zu senken“, so Dr. Helmut Limberg, Vorstand Vertrieb bei Jungheinrich.

Individuell kombinierbare Module

ISM Online besteht aus vier verschiedenen, individuell kombinierbaren Modulen, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer ausgelegt sind. Das Modul Basis bietet dem Anwender einen standortübergreifenden Überblick über alle Stammdaten seiner Fahrzeuge, Verträge und Ausstattungsmerkmale. Neben der Anzahl und dem Alter der Fahrzeuge pro Standort zeigt dieses Modul auf „Knopfdruck“ auch die Gesamtkosten der Flotte. Eine detaillierte Kostendarstellung ist darüber hinaus mit dem eigens hierfür entwickelten Modul Betriebskosten realisierbar. Der Nutzer erhält zudem Informationen über Fakturen, Betriebsstunden und Serviceberichte.

Die Module Sicherheit und Produktivität vervollständigen das ISM-Online-Produktportfolio von Jungheinrich. Durch Zugangskontrolle, Fahrerverwaltung und Schockerfassung im Modul Sicherheit ist es zukünftig möglich, Gewaltschäden nicht nur pauschal zu dokumentieren, sondern auch direkt zu adressieren. Helmut Limberg: „Dadurch erhöht sich nicht zuletzt auch das Verantwortungsbewusstsein der Fahrer. In der Folge bedeutet dies neben einem deutlichen Mehr an Sicherheit im Lager auch weniger Kosten durch unsachgemäße Behandlung der Fahrzeuge.“ Durch die Berichte des Moduls Produktivität ist der Anwender darüber hinaus in der Lage, die tatsächliche Nutzung seiner Flurförderzeugflotte zu verifizieren und zu optimieren.

Beide Module Sicherheit und Produktivität werden in Kombination mit Fahrzeugkomponenten genutzt. Diese zeichnen Zugangs-, Einsatz- und Schockdaten auf und senden diese mit Hilfe eines sogenannten Gateways an das Jungheinrich-Management-Portal. Hier werden sie mit den kaufmännischen Daten vereint und bilden so für den Nutzer eine umfassende Informationsgrundlage.

Anwenderfreundliche Web-Oberfläche

ISM Online ist webbasiert und intuitiv zu bedienen. Einfache, übersichtlich gestaltete Charts und Tabellen erleichtern das Arbeiten mit dem Flottenmanagementsystem. Dieses ist sowohl für die Steuerung von Jungheinrich-Flotten als auch von Mischflotten ausgelegt. Helmut Limberg: „Unser ganzheitliches Flottenmanagement hilft den Nutzern, ihre Flurförderzeuge effizient zu managen und somit bares Geld zu sparen!“

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?