Stage Pressemitteilungen
05.12.2011

Ökobilanz für Jungheinrich-Flurförderzeugflotte TÜV-zertifiziert

Der TÜV-Nord hat die Produkt-Ökobilanz von Jungheinrich – eine systematische Analyse der Umweltwirkungen von Produkten während des gesamten Lebenszyklus (Herstellung, Nutzung und Aufarbeitung) – gemäß ISO 14040 zertifiziert. Damit ist das Hamburger Unternehmen das erste der Branche, das ein...

Jungheinrich trägt als erster Flurförderzeughersteller das Umweltprädikat „Geprüfte Produkt-Ökobilanz“. Dieses wurde dem Hamburger Unternehmen vom TÜV-Nord verliehen. Der TÜV hat die von Jungheinrich aufgestellte Ökobilanz systematisch analysiert und gemäß ISO 14040 zertifiziert. Diese beinhaltet den durchschnittlichen Gesamtausstoß über die komplette Jungheinrich-Flotte. In den vergangenen zehn Jahren konnte danach die CO2-Emission in den klassischen Segmenten wie Elektro-, Diesel- und Treibgasfahrzeuge sowie Schubmaststapler um über 25 Prozent gesenkt werden.

Senkung der CO2-Emission schont das Budget der Nutzer

Den größten Anteil an der Ökobilanz eines Flurförderzeugs entfällt auf die Nutzungsphase. Hier entstehen über 80 Prozent der gesamten CO2-Emission eines Gabelstaplers. Die deutliche Senkung der Energieverbräuche bei Flurförderzeugen schlägt sich eins zu eins auf die Energiebilanz nieder und damit auch auf das Budget des Nutzers: „Jungheinrich hat heute bereits äußerst energieeffiziente Flurförderzeuge“, so Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Vorstand Technik bei Jungheinrich. „Einfach ausgedrückt kann man sagen: Wer heute ein Jungheinrich-Fahrzeug kauft, spart morgen bares Geld!“

Grund für diese erhebliche Senkung des CO2-Ausstoßes der gesamten Jungheinrich-Fahrzeugflotte in den vergangenen zehn Jahren ist eine Reihe an Technologiesprüngen. Zu diesen zählen im Bereich der elektromotorisch angetriebenen Gabelstapler neben der flächendeckenden Einführung der Drehstromtechnologie unter anderem auch die Hochfrequenzladetechnik sowie die Energierückgewinnung beim Bremsen oder beim Absenken der Last. Bei verbrennungsmotorischen Gabelstaplern von Jungheinrich ist die Entwicklung hin zu hocheffizienten, sparsamen und umweltschonenden Fahrzeugen weitergegangen. Elektronisch gesteuerte TDI-Motoren mit hydrostatischen Getrieben haben die Energiebilanz der Fahrzeuge nachhaltig verbessert. Basis für das perfekte Zusammenspiel zwischen Motor und Getriebe ist eine Steuerungssoftware aus dem eigenen Hause, die die Motorendrehzahl immer im optimalen Verbrauchsbereich hält.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?