Stage Pressemitteilungen
27.05.2008

Serienreif: Multifunktionslenkrad von Jungheinrich

Auf der CeMAT 2008 stellt Jungheinrich erstmals dem internationalen Fachpublikum sein serienreifes Multifunktionslenkrad vor. Die Bedienung aller wesentlichen Funktionen eines Gabelstaplers wurde dabei in das Lenkrad integriert. Der JetPilot ist nun optional für alle Elektro-Gegengewichtsstapler...

Jungheinrich setzt mit einem bisher einzigartigen Bedienkonzept für Gabelstapler, dem JetPiloten, auf der CeMAT 2008 ergonomisch ein weiteres Zeichen für die Intralogistik. Das Multifunktionslenkrad ist Teil der Jungheinrich-Studie „Concept 05“, die im Herbst 2005 auf der CeMAT vorgestellt wurde. Das Bedienkonzept wurde seitdem in diversen Feldtests bei unterschiedlichen Kunden auf seine Akzeptanz im Markt hin getestet und ist nun zur Serienreife entwickelt worden. Alle Elektro-Gegengewichtsstapler der Baureihe 4 von Jungheinrich können jetzt optional mit dem Multifunktionslenkrad ausgerüstet werden.

Neues Bedienkonzept: Multifunktionslenkrad im Gegengewichtsstapler

Der Arbeitsplatz auf einem Gegengewichtsstapler nähert sich in seiner Gestaltung und Funktion immer mehr dem gehobenen Automobilstandard an und wird sich in Zukunft auch weiter deutlich verändern. Ein Meilenstein in dieser Entwicklung ist der JetPilot. In dieses Multifunktionslenkrad wurde die Bedienung aller wesentlichen Funktionen eines Gabelstaplers integriert. Die bisher seitlich angeordneten Bedienhebel für Mast und Gabel entfallen. „Damit ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten“, so Ralf Baginski, Leiter der Grundlagenentwicklung bei Jungheinrich, „den Arbeitsplatz in einem Gegengewichtsstapler für den Fahrer angenehmer zu gestalten.“

Die Ausgangsüberlegung der Jungheinrich-Entwickler war dabei, alle zentralen Bedienelemente an einem Ort zu konzentrieren. Dafür bot sich das Lenkrad an, das auch im PKW bereits immer mehr Funktionen aufnimmt. Das Konzept JetPilot integriert folgende Funktionen: Heben und Senken, Mastneigung, Seitenschieber sowie die Bedienung von Anbaugeräten, Umschaltung der Fahrtrichtung und die Hupe.

Das Multifunktionslenkrad wird durch eine elektrohydraulische Lenkung gesteuert. Damit entfallen störende Hydraulikbauteile in der Lenksäule. Bei einer Lenkbewegung gehen dabei elektrische Signale an die Hydraulik, die ihrerseits für die Kraftübertragung sorgt. Die Informationsübertragung beim Lenken erfolgt ausschließlich über das Prinzip „Steer by wire“. Ralf Baginski: „Bei der Entwicklung dieser Lenkung wurden selbstverständlich die geltenden Normen und Richtlinien eingehalten, so dass die Sicherheit des Lenksystems voll gewährleistet ist.“ Elektrohydraulische und elektrische Lenkungen von Jungheinrich sind heute bereits beim Schubmaststapler und einer Vielzahl von Kommissionierern im Einsatz.

Intelligente Lenkung: Sicherheit auch bei hohen Geschwindigkeiten

Das Multifunktionslenkrad lässt sich in jede Richtung um maximal 100 Grad einschlagen, wodurch das ständige Kurbeln für den Fahrer entfällt. Mit minimalen Lenkbewegungen ist das Fahrzeug leicht und präzise zu manövrieren. Die elektronische Lenksteuerung sorgt mittels intelligenter Anpassung des Lenkverhaltens für eine sichere und präzise Lenkbarkeit. Außerdem wird die Geschwindigkeit eines mit Jungheinrich Curve Control ausgestatteten Fahrzeugs bei Kurvenfahrt dynamisch angepasst und zusätzlich stabilisiert.

Verbesserte Ergonomie: mehr Platz, mehr Fahrkomfort

Die ergonomische Gestaltung des JetPiloten profitiert von einer Kooperation zwischen Jungheinrich und dem Institut für Anthropologie der Universität Kiel. Das Multifunktionslenkrad kombiniert die verbesserte Ergonomie mit einem höheren Maß an Fahrkomfort. Beispielsweise stellt sich der JetPilot nach einer Kurvenfahrt automatisch wieder in die Geradeausstellung. Das erlaubt sicheres Manövrieren und Pkw-ähnliches, entspanntes Fahren.

Die Integration der Bedienhebel in das Multifunktionslenkrad schafft Platz für deutlich mehr Ablageflächen im Arbeitsbereich des Fahrers. Mit dem Wegfall der hydraulischen Bauteile in der Lenksäule ergibt sich zusätzlich eine verbesserte Beinfreiheit. Vervollständigt wird das neue Bedienkonzept durch die optimierte Darstellung aller wichtigen Informationen auf dem hochauflösenden Display. Dieses ist rechts in der Armlehne integriert. Auf der Multifunktionsarmlehne befinden sich zusätzliche Schalter und Taster, über die Fahrzeugeinstellungen und weitere Sekundärfunktionen gesteuert werden können.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Logistikdienstleister bietet Jungheinrich seinen Kunden ein umfassendes Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen und Dienstleistungen für die komplette Intralogistik. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?