Erstes Regalbediengerät für Kleinteile von Jungheinrich
13.03.2018

STC 2B1A – Erstes Regalbediengerät für Kleinteile von Jungheinrich

  • Höchste Umschlagsleistung in dieser Klasse
  • Integrierte Energiespeicher minimieren Energiekosten
  • Geringste Anfahrmaße seiner Klasse für erhöhte Lagerkapazität

Hamburg: Jungheinrich präsentiert auf der LogiMAT am 13. März 2018 das erste Hochleistungs-Regalbediengerät für Kleinteile aus eigener Entwicklung. Neuar-tige Technologien und innovative Bauweise des STC 2B1A garantieren Leis-tungsstärke bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung in ihrer innerbetrieblichen Logistik. Um dies zu erreichen, wurden  für das neue Regal-bediengerät  zahlreiche Innovationen entwickelt: ein neuartiges Mastdesign für höchste Skalierbarkeit des Geräts bis 25 Meter und maximale Stabilität trotz Leichtbauweise, ein innovatives Fahrschienenkonzept für minimierte Anfahrma-ße sowie ein integrierter Omega-Fahrantrieb für eine noch platzsparendere Lage-rung.

Das STC 2B1A ist das leistungsfähigste AKL-Regalbediengerät seiner Klasse. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von mehr als 6 Metern pro Sekunde bei höchster Beschleunigung setzt es sich an die Spitze der Hochleistungsgeräte. Zusätzlich verfügt es über speziell auf das Fahrverhalten abgestimmte Energiepuffer, soge-nannte „SuperCaps“. Diese speichern die bei Bremsvorgängen freigesetzte Energie und speisen diese beim Beschleunigen wieder in das Antriebssystem ein. Dadurch ist es Jungheinrich gelungen, den Energiebedarf und deren Bereit-stellungskosten im Vergleich zum Wettbewerb um bis zu 25 Prozent zu reduzie-ren.

Auch in puncto Raumausnutzung hat Jungheinrich den STC 2B1 A auf maxima-le Effizienz ausgelegt. Durch das innovative Design der Fahrschiene und den – im Gegensatz zu marktüblichen RBGs – platzsparend im Mastfuß integrierten Omega-Fahrantrieb erzielt das Regelbediengerät die geringsten Anfahrmaße seiner Klasse. Im Vergleich zu allen anderen Regalbediengeräten auf dem Markt ermöglicht Jungheinrich seinen Kunden mit dem STC 2B1A dadurch bei einem gleichgroßen Lager eine deutlich erhöhte Lagerkapazität bei gleichzeitig höhe-rem Durchsatz. Als weitere Innovation ist das neuartige modulare Mast-Design zu nennen. Es sorgt in Leichtbauweise für besonders hohe Stabilität des Geräts und ermöglicht gleichzeitig eine flexible Skalierbarkeit bis zu 25 m.

Dr. Klaus-Dieter Rosenbach, Jungheinrich-Vorstand für Logistiksysteme, erklärt: „Mit dem STC 2B1A setzt Jungheinrich Maßstäbe. In Sachen Umschlagsleistung, Energieeffizienz, Raumnutzung und Flexibilität ist das erste Regalbediengerät für Kleinteile von Jungheinrich ein echtes Hochleistungs-Gerät und das derzeit beste Miniload auf dem Markt. Kein anderes Regalbediengerät seiner Klasse kommt an die Umschlagsleistung des STC 2B1A heran. Für unsere Kunden ha-ben wir damit eine beispiellos intelligente und wirtschaftliche Logistiklösung ge-schaffen, die zu einer deutlichen Reduzierung der Betriebskosten beiträgt.“

Presse-Rückfragen bitte an:
Benedikt Nufer, Pressesprecher (Fachpresse)
Tel.: 040 6948-3489, Fax: 040 6948-1599
benedikt.nufer@jungheinrich.de

Über Jungheinrich

Jungheinrich, gegründet im Jahr 1953, zählt zu den weltweit führenden Unter-nehmen der Intralogistik. Mit einem umfassenden Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen sowie Dienstleistungen bietet Jungheinrich seinen Kunden Lösungen aus einer Hand. Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2016 einen Konzernumsatz von 3,1 Mrd. €. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert.

Haben Sie Fragen?