Stage Pressemitteilungen
19.05.2014

Jungheinrich Flottenmanagement mit neuem Modul

Das Informationssystem für Staplermanagement von Jungheinrich (ISM Online) hat sich erfolgreich im Markt etabliert. Nun erweitert das Hamburger Unternehmen sein Flottenmanagementsystem um ein weiteres Modul und mehrere Features.

Jungheinrich präsentiert dem internationalen Fachpublikum auf der CeMAT in Hannover (19. bis 23. Mai 2014) die neueste Version von ISM Online. Das Flottenmanagementsystem ist in der Lage, Flurförderzeugflotten unabhängig von deren Größe und Komplexität zu managen, zu analysieren und zu optimieren. Als neuer Bestandteil von ISM Online wird dabei erstmals das Modul Produktivität vorgestellt. Damit ist der Nutzer in der Lage, die Auslastung seiner Flotte exakt zu analysieren und seine Flurförderzeuge effizient auszulasten. „Dies ermöglicht ihm zudem, Maßnahmen zur Produktivitätssteuerung seiner eigenen Flurförderzeugflotte über mehrere Standorte – auch international – einzuleiten“, erläutert André Friedrich, Leiter Vertrieb Kundendienststeuerung bei Jungheinrich.

Feature zur Erhöhung der Sicherheit im Lager

Im Zuge der Weiterentwicklung von ISM Online wurden zusätzliche Features in die bestehenden Module integriert. Ein Beispiel ist die Flottengruppierung . Mit diesem Feature kann der Nutzer seine Flotte nach individuell festzulegenden Merkmalen, beispielsweise nach Kostenstellen oder Einsatzorten, gruppieren. Darüber hinaus kann der Anwender über das ISM Online Portal festlegen, ob der Fahrer vor Antritt der Fahrt eine Sicherheitsprüfung des von ihm benutzten Fahrzeugs mittels Pre-op-check durchführen soll. Hiermit erhält der Nutzer einen umfassenden Überblick über den Zustand seiner Flotte. „Dadurch erhöht sich automatisch auch die Sicherheit im Lager“, so Friedrich weiter, „weil mit diesem Feature sichergestellt wird, dass nur einwandfrei funktionierende Fahrzeuge zum Einsatz kommen.“

ISM Online in 17 europäischen Ländern nutzbar

Jungheinrich hat ISM Online erstmals zur CeMAT 2011 vorgestellt und seitdem ständig weiterentwickelt. Derzeit ist das Flottenmanagementsystem von Jungheinrich in 17 europäischen Ländern nutzbar. Zu diesen zählt neben Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden auch der Wachstumsmarkt Russland. Es bestehe, so Friedrich, „ein sehr großes Interesse“ an ISM Online – national und international. „Wir haben nach heutigem Stand knapp 700 Kundenprojekte in der Intralogistik realisiert, beispielsweise bei verschiedenen Lebensmittel- und Getränkeherstellern oder in der Automobilindustrie.“

ISM Online ist webbasiert und intuitiv zu bedienen. Einfache, übersichtlich gestaltete Grafiken und Tabellen erleichtern dem Nutzer das Arbeiten mit dem Flottenmanagementsystem. Dieses ist sowohl für die Steuerung von Jungheinrich-Flotten als auch von Mischflotten ausgelegt.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?