-->
Stage Pressemitteilungen
19.05.14 13:00

Jungheinrich stellt neuen Kompaktmast vor

Auf der CeMAT (19. bis 23. Mai 2014 in Hannover) setzt Jungheinrich auch auf die Themen Ergonomie, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Wichtigstes Feature: ein komplett neu entwickelter Kompaktmast für eine deutlich verbesserte Rundumsicht.

Jungheinrich stellt dem Fachpublikum auf der in Hannover stattfindenden Weltleitmesse für Intralogistik (CeMAT 2014) einen komplett neu entwickelten Kompaktmast vor. „Durch diesen werden die Sichtverhältnisse des Fahrers von Jungheinrich-Gegengewichtsstaplern nachhaltig verbessert“, so Stefan Pfetsch, Leiter Portfoliomanagement Gegengewichtsstapler bei Jungheinrich.

Durch die kompakte Schachtelung der Profile, eine optimierte Schlauch- und Kettenführung sowie zwei Öffnungen in der Quertraverse konnte das Sichtfeld des Fahrers um bis zu 85 Prozent erweitert werden. So wurden beispielsweise die Ketten und Schläuche hinter die Profile gelegt und das Hubgerüst deutlich kompakter gestaltet. Stefan Pfetsch: „Der Fahrer erhält hierdurch eine Rundumsicht, die deutlich über der ohnehin schon sehr guten Mastdurchsicht bei Jungheinrich-Staplern liegt!“ Der neue Kompaktmast wird ab Frühjahr 2014 in den meisten Gegengewichtsstaplern zum Einsatz kommen.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Haben Sie Fragen?