Jungheinrich und Maschinenring vereinbaren Kooperation
13.04.18 00:00

Jungheinrich und Maschinenring vereinbaren Kooperation

• Einkaufsvorteile für rund 200.000 landwirtschaftliche Betriebe

• Langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit vereinbart

• Jungheinrich-Service sichert ständige Verfügbarkeit von Fahrzeugen

Hamburg/Neuburg an der Donau: Deutschlands größtes Netzwerk zur Beschaffung von Maschinen für die Landwirtschaft, der Maschinenring Deutschland, und Jungheinrich, Europas führenden Hersteller von Flurförderzeugen, haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Seit dem 1. April sichert die Kooperation der beiden Unternehmen den 192.000 landwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben des Maschinenrings Einkaufsvorteile bei der Beschaffung von Flurförderzeugen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Mitgliedern der Maschinenringe moderne und arbeitseffiziente Jungheinrich-Fahrzeuge anzubieten.

„Durch die Zusammenarbeit mit Jungheinrich garantieren wir den Mitgliedern der Maschinenringe attraktive Sonderkonditionen bei der Beschaffung qualitativ hochwertiger Fahrzeuge. Besonders hat uns dabei der hohe Service-Anspruch von Jungheinrich überzeugt. Die dadurch gesicherte ständige Verfügbarkeit der Fahrzeuge ist in der Landwirtschaft besonders wichtig,“ sagt Thomas Hausner, Leitung Einkaufsvorteile bei der Maschinenringe Deutschland GmbH. Jungheinrich verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Landwirtschaft. Frank Strasmann, Leiter Vertrieb Deutschland bei Jungheinrich, erklärt: „Das Netzwerk des Maschinenrings ist für uns die perfekte Plattform, um Unternehmen aus dem landwirtschaftlichen Bereich noch attraktivere Angebote für Flurförderzeuge zu unterbreiten. Wir freuen uns auf eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit.“

Über den Maschinenring:

Der Maschinenring wurde 1958 im niederbayerischen Buchhofen gegründet. Ein Maschinenring ist eine Vereinigung, in der sich landwirtschaftliche Betriebe zusammenschließen, um Land- und Forstmaschinen gemeinsam zu nutzen sowie landwirtschaftliche Arbeitskräfte bei Überkapazitäten zu vermitteln. 

Auf Bundesebene ist der Bundesverband der Maschinenringe e. V. die Dachorganisation. Durch zwölf Landesverbände und rund 240 lokale Maschinenringe werden etwa 192.000 landwirtschaftliche Betriebe unterstützt. Vom Stammsitz in Neuburg aus unterstützt der Maschinenring über die Maschinenringe Deutschland GmbH Landwirte mit der Vermittlung von Zuerwerbsmöglichkeiten und Einkaufsvorteilen für Landwirte, organisiert die Betriebshilfe und bringt mit LandEnergie Strom zu den Landwirten.

Downloads:
Pressefoto.jpg


Presse-Rückfragen bitte an:
Benedikt Nufer, Fachpressesprecher
Tel.: 040 6948-3489, Fax: 040 6948-1599
benedikt.nufer@jungheinrich.de


Über Jungheinrich

Jungheinrich, gegründet im Jahr 1953, zählt zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für die Intralogistik. Mit einem umfassenden Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen sowie Dienstleistungen bietet Jungheinrich seinen Kunden passgenaue Lösungen für die Herausforderungen der Industrie 4.0. Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. €. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert.

Haben Sie Fragen?