Weltpremiere ETV 216i
13.03.2018

Weltpremiere ETV 216i: Erster Schubmaststapler der Welt mit fest verbauter Lithium-Ionen-Batterie

  • Das kompakteste Fahrzeug seiner Klasse
  • Revolutionäres Ergonomie für höchste Bedienerfreundlichkeit 
  • Maximale Rundumsicht für mehr Sicherheit und Produktivität im Lager

Hamburg/Stuttgart: Jungheinrich präsentiert auf der LogiMAT 2018 mit dem ETV 216i den ersten Schubmaststapler der Welt mit serienmäßig fest verbauter Lithium-Ionen-Batterie. Bei der Entwicklung des Fahrzeuges hat Jungheinrich konsequent die Vorteile der platzsparenden und leistungsfähigen Batterie-Technologie genutzt. Dadurch erhält der ETV 216i ein revolutionäres Fahrzeugdesign. Der Schubmaststapler der neuesten Generation verfügt über eine deutlich verbesserte Ergonomie. Bei der Konstruktion des Fahrzeuges hat Jungheinrich Ideen und Wünsche seiner Kunden direkt einfließen lassen. So bietet der ETV 216i dem Fahrer signifikant mehr Bewegungsfreiheit und eine perfekte Rundumsicht. Besondere Bedienerfreundlichkeit und ein Höchstmaß an Sicherheit im Lager sind das Ergebnis. Durch seine besonders kompakte Bauweise erreicht das Fahrzeug ein Höchstmaß an Agilität im Lager. Gegenüber herkömmlichen Schubmaststaplern erreicht der ETV 216i eine deutliche Produktivitätssteigerung im Lager. Die im Fahrzeug vollintegrierten Lithium-Ionen-Batterien überzeugen gegenüber herkömmlichen Blei-Säure-Batterien durch höhere Lebenszeit, Wartungsfreiheit und bessere Performance. So werden Umschlagsleistung und Lagereffizienz gesteigert. Besonders kurze Ladeintervalle ermöglichen den 24/7-Einsatz, in dem der ETV 216i Lasten bis zu 1.600 kg auf eine Hubhöhe bis zu von 10,7 Meter einlagern kann. Wie für alle Lithium-Ionen-Fahrzeuge gibt Jungheinrich auch für den ETV 216i seinen Kunden eine hundertprozentige Zufriedenheitsgarantie. Innerhalb der ersten sechs Monate nach Auslieferung haben Jungheinrich-Kunden volles Umtauschrecht und können jederzeit einfach und schnell auf die ursprüngliche Technologie zurückwechseln. So garantiert Jungheinrich einen leichten Wechsel ohne Risiko.   

Dr. Lars Brzoska, Vertriebsvorstand von Jungheinrich erklärt: „Der neue ETV 216i ist der jüngste Beweis für die Innovationskraft von Jungheinrich. Als erster Hersteller der Branche nutzen wir konsequent die Vorteile der Lithium-Ionen-Technologie schon beim Design unserer Fahrzeuge. Durch die fest verbaute Lithium-Ionen-Batterie ist der ETV 216i das kompakteste und leistungsfähigste Fahrzeug seiner Klasse. Jungheinrich-Kunden profitieren von besserer Ergonomie, leichterer Manövrierbarkeit und höherer Effizienz. Wir werden zukünftig auch bei anderen Fahrzeugtypen konsequent die Vorteile der Lithium-Ionen-Technologie im Designkonzept nutzen und damit eine völlig neue Generation von Flurförderzeugen schaffen.“ 

Presse-Rückfragen bitte an:

Benedikt Nufer, Fachpressesprecher

Tel.: 040 6948-3489, Fax: 040 6948-1599

benedikt.nufer@jungheinrich.de


Über Jungheinrich

Jungheinrich, gegründet im Jahr 1953, zählt zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für die Intralogistik. Mit einem umfassenden Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen sowie Dienstleistungen bietet Jungheinrich seinen Kunden passgenaue Lösungen für die Herausforderungen der Industrie 4.0. Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. €. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert.

Haben Sie Fragen?