Picture Einkauf Transparenz Verantwortung
Nachhaltiges Handeln

Transparenz und Verantwortung in unserer Lieferkette

Nachhaltige Unternehmensführung – langfristige Verantwortung gegenüber unseren Geschäftspartnern, Umwelt und Gesellschaft sowie den eigenen Mitarbeitern – sind ein grundlegendes Kriterium unseres täglichen Handelns. Daher sollen diese Prinzipien auch für Auftragnehmer der Jungheinrich AG gelten.

Wir möchten gemeinsam mit unseren Lieferanten den Erfolg unserer Produkte gestalten – die beste Voraussetzung dafür ist eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit. Die sorgfältige Auswahl von Auftragnehmern ist eine notwendige Basis, um unsere hervorragende Produktqualität gewährleisten zu können. Bevor ein Hersteller zu einem Jungheinrich-Auftragnehmer wird, muss dieser unsere konzernweit einheitlichen Freigabekriterien erfüllen.

Tragende Säulen dabei sind das bestehende Lieferantenhandbuch, welches von Auftragnehmern für Produktionsmaterial unterzeichnet werden muss, unsere Compliance Regelung in den Einkaufsverträgen sowie unser Lieferantencodex, welcher die Anforderungen von Jungheinrich an all seine Auftragnehmer wiedergibt.

In diesen Dokumenten sind die Grundprinzipien und Standards der Jungheinrich AG für die Auftragnehmer von produktionsbezogenen und nicht-produktionsbezogenen Gütern und Dienstleistungen zusammengefasst. Diese sind angelehnt an weltweit anerkannte Leitlinien und Grundsätze zur ökologischen und sozialen Verantwortung sowie den zehn Prinzipien des United Nations Global Compact, den international anerkannten Menschenrechten sowie Arbeits- und Sozialstandards.

Im Jahr 2018 haben wir uns verstärkt der Thematik Verantwortung in der Lieferkette angenommen und ein Konzept erarbeitet, welches seit 2019 umgesetzt wird. 

Seit Ende 2019 arbeiten wir zur Erhöhung der Transparenz mit der Nachhaltigkeitsplattform „Integrity Next“ zusammen. Über diese Plattform werden Lieferanten zu ökologischen, ökonomischen und sozialen Themen befragt. Die Priorisierung der Lieferanten erfolgt auf Basis einer warengruppen- und standortspezifischen Risikoklassifizierung. 

Unser Ziel ist es, basierend auf den Erkenntnissen das Thema Nachhaltigkeit gemeinsam mit unseren Auftragnehmern weiterzuentwickeln und somit schrittweise mehr Verantwortung in der nachhaltigen Beschaffung zu übernehmen.

Haben Sie Fragen?