STAGE easyPILOT Follow: Schnelleres Kommissionieren durch die neue halbautomatische Steuerung
13.03.2018

easyPILOT Follow: Schnelleres Kommissionieren durch die neue halbautomatische Steuerung

  • Maximale Pickleistung durch neue Remote-Bedienoption
  • 100 Prozent sichere Verbindung durch UWB-Funktechnologie
  • Einfach nachrüstbar durch ECE easyPILOT-Vorbereitung

Hamburg/Stuttgart: Jungheinrich präsentiert auf der LogiMAT 2018 eine neue Remote-Bedienung für seine Horizontal-Kommissionierer der ECE-Familie. Beim easyPILOT Follow handelt es sich um eine halbautomatisierte Steuerung, durch die der ECE seinem Bediener selbstständig folgt. Dieser trägt dafür eine Bedieneinheit in der Hosentasche oder am Gürtel und kann sich voll auf den Pickprozess konzentrieren. Der damit verbundene ECE positioniert sich exakt so, dass die Ware direkt an der richtigen Stelle auf der Gabel abgelegt werden kann. Das Fahrzeug ist stets am Pickplatz zur Stelle, es folgt dem Bediener bei der Vorwärtsbewegung und stoppt positionsgenau. Dadurch entfallen das zeitraubende häufige Auf- und Absteigen sowie die längeren Laufwege vom Pickplatz zum Kommissionierer und zurück. So ermöglicht der easyPILOT Follow fehlerfreie Pickprozesse und maximale Effizienz im Lager. Zwischen Bediener und Fahrzeug besteht zu jeder Zeit eine hundertprozentig sichere Verbindung durch UWB-Funktechnologie. Damit sind Fehlfunktionen aufgrund von optischen Hindernissen oder anderen Störquellen ausgeschlossen. Eingesetzt werden kann der easyPILOT Follow auf allen Horizontal-Kommissionierern von Jungheinrich, die Remote-Lösung lässt sich für jeden ECE mit easyPILOT-Vorbereitung einfach nachrüsten.

Der easyPILOT Follow ist auch ein wirksames Mittel, um die Sicherheit im Lager zu erhöhen. Mit modernen Laserscannern prüft ein mit der Remote-Bedienungsoption ausgestatteter ECE stets den Bereich vor dem Fahrzeug. Das ermöglicht eine sichere Navigation und Positionierung im Regalgang. Erkennen die Scanner ein Hindernis, bleibt das Fahrzeug stehen.

Mit dem ECE 225 easyPILOT Follow ist Jungheinrich für den diesjährigen IFOY (International Intralogistics and Forklift Truck of the Year) Award nominiert. Der 2,5-Tonnen-Kommissionierer mit der Remote-Bedienoption tritt in der Kategorie „Warehouse Trucks“ beim härtesten Intralogistik-Test der Welt an.


Gunnar Tons, Leiter Produktmanagement Junioren bei Jungheinrich, erklärt: „Mit der Einführung des easyPILOT Follow bieten wir das größte Bedienportfolio im gesamten Markt. Das Produkt ist eine echte High-End-Lösung, mit der wir den Wettbewerbern in Sachen Kundennutzen und Preis-/Leistungsverhältnis weit voraus sind. Unsere Remote-Lösung maximiert die Effizienz, minimiert die Fehlerhäufigkeit, sorgt für eine Entlastung der Mitarbeiter und die Erhöhung der Sicherheit im Lager.“


Presse-Rückfragen bitte an:
Benedikt Nufer, Pressesprecher (Fachpresse)
Tel.: 040 6948-3489, Fax: 040 6948-1599
benedikt.nufer@jungheinrich.de


Über Jungheinrich
Jungheinrich, gegründet im Jahr 1953, zählt zu den weltweit führenden Lösungsanbietern für die Intralogistik. Mit einem umfassenden Portfolio an Flurförderzeugen, Logistiksystemen sowie Dienstleistungen bietet Jungheinrich seinen Kunden passgenaue Lösungen für die Herausforderungen der Industrie 4.0. Der Konzern mit Stammsitz in Hamburg ist weltweit in 39 Ländern mit eigenen Direktvertriebsgesellschaften und in über 80 weiteren Ländern durch Partnerunternehmen vertreten. Jungheinrich beschäftigt weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Konzernumsatz von 3,4 Mrd. €. Die Jungheinrich-Aktie ist im MDAX notiert.

Haben Sie Fragen?